Passo del Manghen

 
+ 46.172103°, 11.443377° Legende

Pass

Engstellen Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Italien
Region: Trentino
geogr. Breite: 46.172103°
geogr. Länge: 11.443377°
Höhe: 2047 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 06/2017, herby27
 

Die durchgehend asphaltierte schmale Straße über den Passo del Manghen verbindet Telve (S) mit Castello Molina di Fiemme (N). Die Strecke bietet reichlich Kurven, insbesondere in der Scheitelregion ist die Streckenführung sehr interessant.
Aussicht bietet eigentlich nur die Scheitelhöheund der obere Teil der Nordrampe, ansonsten verlaufen weite Strecken fast komplett durch Wälder. Unterhalb des Scheitels gibt es ein Gasthaus und, auf einer Anhöhe hinter einem kleinen See, eine Kapelle.
Im unteren Teil der Südrampe zweigt nach NO die inzwischen leider gesperrte Strecke zum Passo Cinque Croci ab.
Vorsicht: Besonders auf der Nordrampe solte man mit Weidevieh und Kuhmist auf der Straße rechnen!

Blick vom Scheitel des Manghen-Passes auf die oberen Kehren der Nordrampe
Auf dem Scheitel des Passo del Manghen
Oberer Teil der Nordrampe des Passo del Manghen
Landschaft an der Nordrampe des Passo del Manghen
Blick über den unterhalb des Scheitels liegenden kleinen See
ältere »
Seite 1 von 3
Immer wieder schön Validierung 06/2017 herby27, 10.07.2017, 11:00
Wir waren im Juni 2017 vor Ort. Straße ist mittlerweile auf beiden Seiten in gutem Zustand. Leider sehr eng, oder gottseidank, daher ist dieser Paß weniger für Raser, sondern eher für Landschaftsliebhaber interessant. Enge Kehren sollte man schon beherrschen, unbedingt auf der Manghenhütte einkehren. Wirklich gute Küche.

Herby
www.gs-boxer.de Validierung  Anonymous, 28.05.2017, 22:24
Sehr schöner Pass, seit der Erstbefahrung 2009 hat sich die Anzahl der Motorradfahrer die diesen Pass befahren deutlich erhöht - die enge Straße von der Nordrampe her hat auch ihren Tribut gefordert - Motorradraser die nicht verstanden haben, dass es kein One Way Direction ist blockierten die durch eine Unfall die Straße - Tipp genießt die Natur bei der Auffahrt und wenn Ihr Rennen fahren wollt, sucht Euch eine Rennstrecke aus - nichts für ungut - www.gs-boxer.de
ich find den Pass ubba - aber er ist nicht einfach Validierung 07/2016 vmaxcruiser, 10.07.2016, 22:20
bin schon ein paar mal über den Redebus gefahren...

zum Redebus -> kannst nicht vergleichen

1. viel engere Kehren
2. fordert einen schon mal ...
3. wird auf der Nordseite nicht "leichter"
4. würd sagen für wirklich geübte Fahrer...
5. nicht zu unterschätzen ... den wer immer darauf fährt muss auch wieder runter

ja ... GEIL -> muss man fahren ...
Sehenswert Validierung  Nuda900, 04.03.2016, 09:24
Nichts für Heizer - Die Nordrampe geht es einsam durch einen "verwunschenen" Nadelwald sehr eng den Berg rauf -Vorsicht Gegenverkehr - und auf der Passhöhe gibt es dann die beste Bratwurst der Welt (sagt auch meine Frau, die bis dahin die fränkische für die beste hielt). Der Südteil ist schön zu fahren, tolle Blicke und natürlich immer wieder die bereits erwähnten wilden, aber total gechillten Kühe, mit denen man überall rechnen muss.
offen Validierung 05/2015 chwinter, 23.05.2015, 22:25
gestern, am 22.5.2015 war der Pass del Manghen offen. Neben der Straße lag Schnee, insgesamt gut befahrbar!
Wieder freie Fahrt Validierung 06/2014 alpenbob, 24.06.2014, 08:02
Am 17.06. gefahren, Behinderung nur durch Forstarbeiten, tolle einsame Strecke mit tlw. engen Kehren, Manghenhütte war offen.
durch Felssturz gesperrt Validierung  Anonymous, 25.04.2014, 09:20
Paso Manghen, ist leider gesperrt. Auf der Nordseite ziemlich am Beginn durch Felssturz.
Nett Validierung 09/2012 tkc80fahrer, 24.09.2012, 11:59
Teils enge Kehren, teils schöne Kurven - vor allem auf der Südseite. Im Norden viel Wald und wenig Aussicht. Wenig Verkehr - bis auf die Kühe in der Nähe der Passhöhe! Und können ganz schön stur sein.
Leider waren einige Rifugio´s geschlossen.
...war mal wieder unterwegs! Validierung  Vignettenverweigerer, 10.09.2012, 21:04
...ein MUSS für Alpentourer.
Einen Abstecher wert! Validierung 08/2012 Mandrake, 13.08.2012, 13:59
Bin am 01.08.2012 dort gewesen. Die Strecke ist durchwegs sehr schmal, zweispuriger Gegenverkehr war aber trotz meiner Seitenkoffer kein Problem (im Schritttempo natürlich, so breit ist die Straße dann auch nicht). Der bewaldete Nordteil ist nett zum fahren, der Wald hat einen ganz eigenen Flair. Um die Scheitelregion ist die Trassierung wirklich kühn und schön zu fahren, jedoch sollte man die Tachonadel stets im Auge behalten und in den oft schlecht einsehbaren Kurven auf Gegenverkehr eingestellt sein. Tolle Ausblicke von der Passhöhe! Auf der Südrampe hab ich dann ebenfalls die viel erwähnten Kühe getroffen. Ein entgegenkommender Transalpfahrer mit Sozia musste so wie ich geduldig warten, biss die lieben Tiere meinen, die Straße freizugeben. Kuhfladen waren gar nicht soo viele auf der Fahrbahn, beachten sollte man diese aber trotzdem. Auch die steile Südrampe ist wegen den Kühen eher langsam zu befahren.

Alles in allem aber eine super Strecke!
ältere »
Seite 1 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo del Manghen« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


16956 Aufr., 1 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 02.08.2008 15:33