Monte Jafferau

 
+ 45.085631°, 6.769402° Legende
 Track: 

Gipfel

für Kfz verboten (auch zeitweise) Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 45.085631°
geogr. Länge: 6.769402°
Höhe: 2801 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 09/2017, drz400
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Jafferau, Monte

Eines der beliebtesten Ziele für Endurofahrer ist der Monte Jafferau mit seinem Gipfelfort. Es existieren mehrere Anfahrtmöglichkeiten, u.a. von Salbertrand und Savoulx aus. An der Strecke liegt das Fort Pramand unterhalb des gleichnamigen Gipfels.

Seit 2007 ist die Strecke lt. Auskunft der Gemeinde Bardonecchia ab dem Abzweig von der Piste zum Fort Foens unterhalb des Vin Vert (Bivio del Vin Vert) offiziell gesperrt, gleiches gilt für die Strecke zwischen Bardonecchia und dem Fort (Westan- bzw. -abfahrt über die Skipiste). Eine entsprechende Beschilderung existiert jedoch nicht (Stand Sommer 2011), in der Realität wird die Befahrung normalerweise toleriert, wenn man die Hauptsaison meidet und sich zurückhaltend und rücksichtsvoll bewegt.

Die heftigen Niederschläge vom Frühjahr 2008 haben auf der Strecke deutliche Spuren in Form von Abbrüchen und Auswaschungen hinterlassen, die ein Befahren der Strecke mit mehrspurigen Fahrzeugen unmöglich machten. Inzwischen sind jedoch die gröbsten Schäden behoben, die gesamte Strecke Pramand – Monte Jafferau – Fort Foens wurde 2009 mit ziemlichem Aufwand neu aufgeschottert und präpariert. Um die Batteria Jafferau wurde die Strecke weitergeschoben, so dass jetzt die Abfahrt über die Skipiste von Bardonecchia theoretisch selbst mit großen Fahrzeugen möglich wäre. Von dem neu angelegten Parkplatz auf dem Gipfel kann auch weiterhin mit schmalen Fahrzeugen bis auf das Dach der alten Festung gefahren werden.

Im Jahr 2013 kam es zu größeren Ausbrüchen in der Decke des auf halbem Wege liegenden Tunnels »Galleria Monte Seguret«, der daraufhin provisorisch abgesperrt wurde. Da diese Sperre innerhalb kurzer Zeit beiseite geräumt und ignoriert wurde, hat die zuständige Gemeinde das Tunnelportal im Jahr 2014 mit einer halbhohen Mauer blockieren lassen. Aktuell kann man wohl davon ausgehen, dass dieser Zustand von Dauer sein wird. Die Anfahrt von Salbertrand aus ist damit nicht mehr möglich.

Blick vom Monte Jafferau auf den oberen Abschnitt der Ostanfahrt
Westportal des – inzwischen gesperrten – Tunnels »Galleria Monte Seguret«
Höher geht’s nicht: Auf dem »Dach« der Jafferau-Festung
Blick auf die Ostfront des Gipfelforts auf dem Monte Jafferau
Blick auf die bizzare Felsformation, durch die der Tunnel »Galleria Monte Seguret« führt, der 2013 wegen Deckeneinbrüchen gesperrt wurde.
Sonnenaufgang auf dem Jafferau
Das verbarrikadierte Ostportal der Galleria del Seguret im Sommer 2017

Höhenprofil Jafferau, Monte (Salbertrand ⇒ Monte Jafferau, ca. 21 km)
Höhenprofil Jafferau, Monte (Salbertrand ⇒ Monte Jafferau, ca. 21 km)
ältere »
Seite 1 von 13
24.08.2017 Validierung  Anonymous, 05.09.2017, 15:09
Der Tunnel ist und bleibt gesperrt, soll aber ab nächstem Jahr mit Sponsorengeldern restauriert werden, wie mir ein Tourguide erzählte. Die Auffahrt ab Bardoneccia über die Skipiste ist steil, lose schottrig und mit engen Kurven, aber nicht gesperrt. AR, idealerweise mit Sperren ist Voraussetzung. Zur Zeit wird dort an den Liftstationen viel gebaut. Die Militärstasse vom Fort nach Savoloux bietet tolle Aussichten, ist aber dann ab der Baumgrenze eine ewige, holprige und staubige Piste, die uns die gewaltigen Eindrücke am Fort wieder verwässert hat. Lieber wieder nach Bardoneccia abfahren. Der Platz auf dem Fort ist nur für Motorräder ausreichend. Geht bitte die letzten Meter zu Fuss!
OT: Zu den letzten Kommentaren hier Validierung  admin, 22.08.2017, 22:38
Da sich die letzten Kommentare hier nicht mehr auf den Monte Jafferau bezogen haben und vom Inhalt her zunehmend unsachlicher geworden sind, habe ich sie aus dem Kommentarbereich entfernt. Ich möchte darum bitten, beim Thema und – vor allem! – sachlich zu bleiben.
Verbote repektieren!! Eine Frage des Anstandes... Validierung  Anonymous, 11.08.2017, 21:23
Wir waren letzte Woche am 1. und am 3.8.17 also 2 mal am und auf dem Jafferau. Beide Auf- und Abfahren ganz legal, einmal von Bardoneccia nach Savolux und umgekehrt. An allen Zufahrten steht in verschiedenen Sprachen dass die Galleria(Tunnel) gesperrt ist!!! Warum kann dieses Verbot nicht einfach respektiert werden. Mich ärgert das Verhalten dieser Ignoranten,die trotzdem durchfahren müssen... dank Euch wird es immer mehr total gesperrte Strecken geben... Der Tunnel ist einsturz gefährdet... es gibt andere Zufahrten die die Gemeinden offiziell wieder freigegeben haben, Bitte respektiert das doch einfach und fahrt die offiziellen Strecken. Sie sind wunderschön und auch spannend. Ja wir waren auch am Tunnel, einfach um ins Schwarze zu schauen und haben dann umgedreht... diesen Respekt sind wir dieser schönen Region schuldig, die unser Hobby mit so vielen schönen Schotterstrecken unterstützt!!!
absolut geil Validierung 07/2017 LMGHC, 07.08.2017, 02:13
Der Jafferau ist absolut geil! Ein Muss! Bin von Salbertrand aus hoch. Anfangs noch recht einfach wird es interessant, als die Straße zu einer - offiziell gesperrten - Militärstraße abzweigt. Hier liegen umgefallene Bäume und autogroße Felsbrocken, die aber alle Umfahren werden können oder mit Motorsägen durchschnitten wurden.
Irgendwann kommt man zum berüchtigten zugeschütteten Tunnel. Die Auffahrt des kleinen Hügels ist für geübte Offroader kein Problem, allerdings befinden sich genau oben auf der Aufschüttung zwei große Steine - für Boxer und andere sehr breite Motorräder ist hier definitiv Schluss. Mit meiner XT und viel zu viel Gepäck ging es alleine drüber. Der Tunnel selbst ist eine Wahnsinn-Erfahrung: Wasser, tropfende Wände und er hört scheinbar nicht mehr auf. Am Ende ist dann wieder eine kleine Aufschüttung, diese ist aber gar nicht schlimm.

Weiter oben landschaftlich absolut phänomenal! Außerdem immer wieder kleine Abkürzungen, die man erklimmen kann, bevor man am Fort ankommt.

Bin dann die Abfahrt nach Bardoneccia runter, diese ist viel kürzer und dauert nur recht kurz. Hier waren gerade Bagger und Planierraupen im Einsatz, außer mir sind aber auch Land Rover in Kolonnen runter und eine G-Klasse entgegen gekommen, also auch für Geländewägen kein Problem.

Alles in allem ist der Monte Jafferau ein absolutes Muss für die Gegend und sollte dringend befahren werden - landschaftlich wie fahrerisch absolut großartig.
Tunnel nur für Klein-Mopeds machbar Validierung 07/2017 Mandi5162, 03.08.2017, 15:35
Wir haben nach dem Abstecher zum Fort Framand dem Tunnel einen Besuch abgestattet. Ist von dieser Seite für Großenduros (z.b. mit unseren AT´s) nicht fahrbar. Die aufgeschütteten Steine sind zu nah beieinander um mit Motorschutz etc. durchzukommen. Man müsste das Bike drüber heben. Zwei Kollegen mit leichtem Gerät sind bei der Abfahrt von der anderen Seiten in den Tunnel und dort - mit Mühe - drüber gefahren. Im Tunnel viel herabgefallenes Geröll und tiefes Wasser aber fahrbar (wer das Risiko eingehen will)
Wir sind dann von Badonecchia hinauf und nach Salvoux hinunter - problemlos befahrbar. Nachdem in Badonecchia großer Jahrmarkt war haben wir einen Polizisten nach dem Weg gefragt - der sah uns und unsere Bikes und hat uns den Weg genau geschrieben. D.h. von Verbot keine Spur
Gipfel bei Kaiserwetter Validierung 10/2016 barney, 20.10.2016, 11:03
Wir sind am 04.10. von Bardonecchia über den Skiliftweg (keine Schilder, Schranken, Probleme) mit KTM 690R und 1190R auf den Gipfel gefahren.
Die Aussicht grandios, keine Wolke am Himmel bis auf ein paar Schleier aus Richtung Susa.
Hinunter sind wir über Savoulx, da als nächstes Etappenziel Sauze d'Oulx an dem Plan stand.
Der Tunnel ist mit Zweirädern (noch) befahrbar, ob und wie man sich den Gefahren des bröckelnden Tunnels aussetzt muss jeder selbst entscheiden.
Der Erdwall am westlichen Eingang ist der einfachere, dort kann auch ein Großroller à la BMW 12er GS drüber. Am Ostportal liegt ein großer Felsblock in der Ideallinie, der Wall ist höher und da müssen für Reise-Senkbleie wohl mehrere Hände mit anpacken.
Tunneleinfahrten Validierung  Anonymous, 03.10.2016, 22:58
Am 2.10.2016 waren beide Einfahrten mit einem kleinen Hügel versehen. Offensichtlich werden die Hügel auch von Motorrädern überfahren. Der Tunnel ist allerdings offiziell gesperrt.
Tunnel Jafferau / Galleria dei Saraceni Validierung  Anonymous, 03.10.2016, 08:02
Achtung, news, am 2.Oktober 2016 um 14 Uhr war der Tunnel locker befahrbar, lauter 1200er GS, Twins und andere Reiseenduros. Scheibt nicht immer Gerüchte rein, wenn ihr nicht selber dort wart. Gruss aus dem Piemont, Cheps
Tunnel Eingang von Savoloux aus - 28.09.2016 Validierung 09/2016 GStreibers, 02.10.2016, 13:17
ACHTUNG. NEWS! Am Mittwoch wurde der Eingang zum Tunnel, von Salbertrand / Oulx kommend gen Jafferau in den Westalpen am EINGANG dicht geschüttet. Ca. noch 20 cm nach oben frei.
Abstieg Skipiste Validierung  Anonymous, 28.09.2016, 19:39
Der Abstieg über die Skipiste ist nur für Leichte Motorräder mit wenig oder ohne Gepäck geeignet. Bin am 26.09. oben gewesen ab Savoulx. Erdarbeiten an einer Steillstelle wurde der Schotter gerade mit Sand verfüllt. Wenig Gripp. Problemloser Abstieg über Gleise nachdem ich an der Skipiste umgedreht habe. Meine F800GS Adventure war voll beladen auf dem leicht schmierigen Untergrund einfach zu schwer.
ältere »
Seite 1 von 13

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Monte Jafferau« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


59612 Aufr., 12 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 07.10.2014 19:54