Passo di Gàvia / Gaviapass

 
+ 46.343609°, 10.487308° Legende
 Track: 

Pass gesperrt

Engstellen Steinschlag / Rutschungen Rutschgefahr Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 46.343609°
geogr. Länge: 10.487308°
Höhe: 2618 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 09/2016, Armin597
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Gavia, Passo di

Über den zwischen den Gipfeln des Corno dei Tre Signori (3360 m) und des Monte Gavia (3223 m) gelegenen Scheitel des Passo di Gàvia verläuft die Verbindung zwischen Bormio im Valtellina (NW) und Ponte di Legno im Val di Sole (S). Die landschaftlich sehr schöne und abwechslungsreiche Strecke über den Gaviapass ist relativ wenig befahren und auch bei Radfahrern sehr beliebt.
Auf der schmalen und kehrenreichen Südrampe des Gaviapasses gibt es im oberen Abschnitt einige steinschlaggefährdete Passagen. Der Belag ist hier seit der letzten Ausbesserung zwar genauso gut wie auf der Nordseite, trotzdem bleibt die Südrampe wegen ihrer Unübersichtlichkeit, der stellenweise sehr schmalen Fahrbahn und den Steigungen, die bis zu 16% erreichen, die schwierigere der beiden Rampen. Im unteren Teil der Südrampe kann es bei Nässe durch feuchte Lärchennadeln sehr glatt werden!
Eine gefährliche, sehr ausgesetzte Passage, die in der Vergangenheit zu schweren Unfällen geführt hatte, wird heute durch einen Tunnel umgangen. Die alte Trasse war 2007 noch passierbar.

Am Scheitel des landschaftlich sehr schönen Gaviapasses befindet sich das Rifúgio Bonetta, das auch Schlafsackunterkünfte anbietet. Etwas östlich des Scheitels liegt ein kleiner See.

Auf dem Scheitel des Passo di Gàvia liegt mitunter auch Mitte Juli noch reichlich Schnee
Abendstimmung an der Gavia-Scheitelhöhe. Im Hintergrund der Corno dei Tre Signori (3360 m).
Hochalpine Landschaft im oberen Valle delle Messi an der Südrampe des Passo di Gàvia
Blick auf die obere Südrampe mit dem Tunnel, der heute den gefährlichen ausgesetzten Abschnitt der Strecke umgeht.
Die Scheitelstrecke des Gavia zeigt oft bis weit in den Sommer hinein ein eher winterliches Gesicht
Die schmale kehrenreiche Südrampe weist im oberen Teil einige steinschlaggefährdeten Stellen auf.
Auch am Gavia steht oberhalb des Rifúgio Bonetta ein Denkmal, das an die heftigen Kämpfe an der Südtiroler Front im Ersten Weltkrieg erinnert.
Die Strecke über den Gaviapass bietet phantastische Ausblicke auf die vergletscherten Berge des Südausläufers der Ortlergruppe
Obere Nordrampe des Passo di Gàvia
Der kleine See namens Lago Nero liegt südwestlich der Scheitelhöhe
Das Rifúgio Bonetta an der Scheitelhöhe
Ein Abschnitt der alten Trasse auf der Südrampe. Die schmale und gefährliche Passage, die in der Vergangenheit bereits zu schweren Unfällen geführt hatte, wird heute durch einen Tunnel umgangen.

Höhenprofil Gavia, Passo di (Ponte di Legno ⇒ Bormio, ca. 42 km)
Höhenprofil Gavia, Passo di (Ponte di Legno ⇒ Bormio, ca. 42 km)
ältere »
Seite 1 von 7
Kein Problem für Sportler Validierung  Anonymous, 08.10.2016, 09:25
Bin Anfang September gefahren. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen sind angemessen, meist. Entgegen eines vorangegangenen Kommentars ist die Strecke mit Sportlern gut machbar. Wenn das Wettbewerbsmodell nicht am Sachsenring, sondern die Paris-Dakar gewonnen hat :-)
Wobei der Kollege mit der S1000RR auch nicht zimperlich unterwegs war.
Muss man erlebt haben Validierung 09/2016 Armin597, 25.09.2016, 17:43
im Vergleich zu diesem Pass ist das Stilfser Joch eine Komfortroute. Nach den Recherchen und der eigenen Erfahrung frage ich mich zwei Dinge: Wie kann ich dort ein Radrennen veranstalten? Der Belag ist auf beiden Seiten im oberen Drittel sehr schlecht, kann ich bestätigen. Ständig wird irgendwo geflickt, es stehen ein paar Säcke mit Material rum und einige kleine Baufahrzeuge, große kommen ja nicht hoch.
Wieso wird die Südrampe nicht richtungsabhängig beregelt, wie z.B. am Staller Sattel? Wir waren an einem Samstag bei herrlichem Wetter von S nach N unterwegs und dementsprechend hatten wir mit ca. 2 Dutzend Autos auf der Südrampe in beiden Richtungen zu tun. Dazu noch viele Bikes und ein paar unverbesserliche Radfahrer. Auf langen Streckenabschnitten dort gilt: Bike an Bike geht, Bike an Auto geht grad so (meistens), Auto an Auto geht über mehrere Dutzend Meter nicht. Das hat dann zur Folge, dass Bikes haarscharf an tief frustrierten Autofahren in gleicher Richtung vorbeifahren, die aufgrund Gegenverkehr und nachfolgender Fahrzeuge weder vor noch zurück können. Das erfordert für Motorradpiloten schon genügend Fahrkünste, dabei fallen Maschinen auch mal um oder prallen gegen Autos. Wir haben auf der Südrampe auf dem auf dem Weg zum Pass auch alles umschlängelt und die Autos ihrem Schicksal überlassen. Weiter oben werden dann Radfahrer, die erschöpfungsbedingt die Spur nicht mehr halten können, zum Hindernis. Die Nordrampe mit ihren 3 m Fahrstreifenbreite kommt einem dann schon wie eine Schnellstraße vor.
Bei Nebel, Regen und Dunkelheit ist die Strecke aufgrund der schienbeinhohen Steinen und Planken als Leitplanken bestimmt ein richtiger Adrenalinkick.
Oben auf der Passhöhe steht ein Altar mit einer Glocke sowie zwei Büsten der Passstraßenerbauer.
Wegen der Fahrbahnbreite empfiehlt sich - wie auch sonst so häufig ;) - V vor Boxer.
Offen Validierung 06/2016 Reise-Gecko, 28.06.2016, 18:26
Ich bin heute den Gavia gefahren. Er ist komplett offen. Auf dem Scheitel wird auf eine Sperrung von 21 Uhr bis 6 Uhr für bestimmte Fahrzeugtypen im Bereich Santa Caterina Valfurva hingewiesen. Bauarbeiten habe ich nur unterhalb von Santa Caterina in Erinnerung.
Gefährlich leben die unbeleuchteten Radfahrer im unbeleuchteten Tunnel.
Sperrung Validierung 06/2016 BC-Q, 24.06.2016, 12:02
Befahrung am 20.06.2016: Zeitweise Sperrung in einer Richtung wohl bis August wegen Bauarbeiten zwischen Bormio und San Caterina. Seit 18.06.2016 Totalsperre mit Zeitfenster als Sicherungsmaßnahme wegen Erdrutsch oberhalb der Straße vor San Caterina mit offenem Ende
Nordseite ab Passhöhe bis Bormio zeitweise Gesperrt... Validierung  Anonymous, 21.06.2016, 10:25
Bin gestern den Gavia gefahren, auf der Passhöhe stand dann eine zeitweise Sperrung von 8:30 - 19:00 und 20:30 - 7:00. Es sind also Früh und Abends nur 1,5 Stunden befahrbar. Mit dem Motorrad könnte man laut Aussage einiger Italiener durchfahren aber Carabinieri sind auch unterwegs... Ärgerlich da auf der Südseite der Pass als geöffnet gekennzeichnet ist. Keine Ahnung wie lang dieser Zustand anhält und was da in dieser Zeit stattfindet, zu sehen war auf jeden fall nichts!

gute Fahrt
Markus
Der Strassenzustand... Validierung 06/2016 Buxenschnoitzer, 12.06.2016, 15:01
...ist im oberen Drittel der Strecke (beide Seiten) katastrophal Schlaglöcher und Verwerfungen ohne Ende!
macht mit Sportlern definitiv keinen Spaß.

...habe die Ehre
alte Gaviastrasse gesperrt Validierung  Anonymous, 30.10.2015, 17:02
Auf der Südseite gibt es einen unbeleuchteten Tunnel, welcher gebaut wurde um ein wirklich exponiertes Teilstück von der Länge ca. 500 Meter zu umgehen. Dieses kleine Teilstück der alten Gavia-Pass-Strecke war früher offen und konnte für den der sich traute (oder auch dumm genug war sich so viel selbst zu gefährden) mit dem Motorrad befahren werden. Grund für den Bau des Tunnels war wohl auch dass 1954 ein Lkw mit rd. 20 Soldaten abgestürzt ist.
Leider wurde dieses spektakuläre Strassenstück provosorisch so gesperrt, dass man mit Motorrädern nicht mehr vorbeikommt.
Mit Kamera unterwegs Validierung 07/2013 gr_mx5, 13.04.2015, 16:34
Hier ein Video, das ungeschnitten die Fahrt im Juli 2013 mit einer Roadstergruppe über den Albula zeigt
https://www.youtube.com/watch?v=kbL7hJfLPSU
Öffnung Gavia Validierung  koma, 07.04.2015, 20:32
Mal google nutzen ob der Giro Italia dies Jahr ( wie so oft in den andeen Jahren) drüber geht....Danach wird er meist Ende Mai geöffnet.
Öffnung Gavia Validierung  Anonymous, 07.04.2015, 06:26
Ohne Giro-Besuch macht der Gavia meist um den 6. Juni auf. Allerdings gibt es dieses Jahr wenig Schnee, vielleicht wird die Strasse deshalb etwas früher freigegeben.
ältere »
Seite 1 von 7

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo di Gàvia / Gaviapass« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


43250 Aufr., 9 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 19.01.2012 23:18