Passo di Fedaia

 
+ 46.453708°, 11.887035° Legende

Pass offen

 
Land: Italien
Region: Dolomiten
geogr. Breite: 46.453708°
geogr. Länge: 11.887035°
Höhe: 2057 m
SG nach Denzel: 2
Letzte Validierung: 03/2016, passfahrer

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Der an der Provinzgrenze zwischen Venetien und Trentino gelegene Passo di Fedaia verbindet Caprile (O) mit Canazei (W) und bildet eine Alternative zur Großen Dolomitenstraße über das Pordoijoch, die nördlich parallel verläuft.
Sowohl der am östlichen Ende des Stausees gelegene Scheitel als auch die fast auf gleicher Höhe gelegene Staumauer am Westende des Sees bieten phantastische Ausblicke auf die gletscherbedeckte Flanke der Marmolata. Die gesamte Strecke ist sehr gut ausgebaut und wurde vor einigen Jahren neu trassiert. Der Nachteil ist, dass fahrerisch interessante Abschnitte der alten Trasse wie z.B. die Sottoguda-Schlucht nun gesperrt sind.

Die Scheitelhöhe des Passo di Fedaia am Ostende des Stausees
Abschnitt der Scheitelstrecke des Passo di Fedaia am Nordufer des Stausees; Blick von der Staumauer Richtung Osten
Blick von der Scheitelstrecke zur Marmolada
Blick über den See am Fedaia-Scheitel in Richtung W
An der Scheitelhöhe des Passo di Fedaia
Phantastischer Blick auf Fedaia-Pass, Stausee und die Marmolada von der Südflanke des Mesola
Seite 1 von 1
Sorry Validierung  Buxenschnoitzer, 17.05.2015, 17:12
mein Beitrag gehört eigentlich zum KARERPASS !!!!
Schön Validierung  Buxenschnoitzer, 17.05.2015, 17:11
viele schöne Kurven von Osten her und super Panorama. Bei Sonnenuntergang leuchtet die Rotwand tatsächlich in rötlicher Farbe!
Ü/F Tip: Hotel "Castel Latemar" an der Abzweigung zum Nigerpass. Perfekt auf Motorradfahrer abgestimmt! reichlich Garagen, Tourenvorschläge der Spitzenklasse, laminiert zum mitnehmen! täglicher Wetterbericht auf dem Frühstückstisch! geführte Touren (...wer will!) mit dem Hotelbesitzer(...sieht aus wie Toni Innauer).Eine Garage ist als kleine Werkstatt ausgestattet: versch. Montageständer, Werkzeug ohne Ende, Luftkompressor, Öl und Kettenspray, Dampfstrahler usw.
Essen und Zimmer TOP !

habe die Ehre
Schön und kalt, ... Validierung 05/2015 Buxenschnoitzer, 17.05.2015, 16:55
aber ziemlich verkehrsarm. Grandiose Aussicht auf den Marmolada.

habe die Ehre
...war mal wieder unterwegs! Validierung 10/2012 Vignettenverweigerer, 03.10.2012, 19:20
sehr schöner Pass! Tipp: ...von Ost nach West, kurz hinter Sottoguda, vor der Tunneleinfahrt links die Schlucht ist eine Zigarettenpause und ein Foto wert!
Sehr schöne Strecke Validierung 08/2012 Mandrake, 13.08.2012, 13:51
Bin am 01.08.2012 drüber gefahren. Die Route hab ich absichtlich so gewählt, um der großen Dolomitenstraße auszuweichen. Diese kenn ich zwar nicht selber, jedoch war gerade um Cortina sehr viel Verkehr - über den Passo di Fedaia war es dann ziemlich ruhig. Vom Kurvenspaß und vom Ausblick her hat die Strecke wirklich einiges zu bieten! Fahrbahnbelag und -breite sind auf Grund des dort befindlichen Skigebiets bestens und laden zu herrlichen Schräglagen ein. Würde den Pass auf jeden Fall wieder fahren!
Einer der schönsten ... Validierung 10/2011 sopran, 15.10.2011, 09:19
Durfte am 02.10.11 wiedermal zum Fedaia bei traumhaften Wetter und spitzen Belag.
Für mich einer der schönsten Pässe! Oben am Staussee und nach dessen überfahrung gibts eine kleine abenteurliche Kübelbahn hoch zur Marmolada. Empfehlenwert. An der Talstation ist außerden noch ein kleines Militärmuseum, das Geschichte im Ersten- und Zweiten-Weltkrieg aufzeigt. Toll.
wenig Verkehr Validierung 07/2009 Ducatino, 28.07.2009, 21:02
Wir sind den Pass an einem Freitag Nachmittag im Juli gefahren und es war fast überhaupt kein Verkehr (im Gegensatz zum Sella-Gebiet). Landschaftlich wirklich schön, gut ausgebaute Straße und wenig Verkehr sind eine gute Alternative zur Dolomitenstraße im Sommer.
Rifugio Castiglioni Validierung 09/2006 qtourer, 18.08.2008, 21:20
Eine Tour über den Passo di Fedaia ist allemal einsame Spitzenklasse. Die Aussicht von der Marmolada-Hütte (Rifugio Castiglioni) über den See und auf den Marmolada-Gletscher ist phantastisch. Die Hütte selbst - na ja - sehr rustikal und etwas gewöhnungsbedürftig. Die sanitären Einrichtungen der Hütte z. B. haben ihren Ursprung offensichtlich im 18. Jahrhundert oder evtl. noch früher. Trotzdem immer einen Zwischenstopp wert.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo di Fedaia« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


10626 Aufr., 11 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 19.08.2008 00:18