Lago di Campliccioli / Lago d’Antrona / Alpe Russi

 
+ 46.048217°, 8.073664° Legende

Hochtal

Sackgasse Engstellen  
Land: Italien
Region: Nordpiemont
geogr. Breite: 46.048217°
geogr. Länge: 8.073664°
Höhe: 1352 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 07/2016, Joerg_H
 

Die Anfahrt zum Lago d’Antrona und zum weiter westlich liegenden Lago di Campliccioli führt von Villadóssola durch das Val di Antrona Richtung W. Der Lago d’Antrona liegt an der Alpe Russi, ca. 3 km hinter Antronapiana. Von hier aus führt eine schmale Werkstraße, die sich zunächst in vielen Kehren an der nordwestlichen Talflanke hinaufwindet, weiter zur Staumauer des Lago di Campliccioli. Die Fortsetzung führt im Tunnel durch die Staumauer hindurch und endet am Nordufer des Stausees. Über die Befahrbarkeit des letzten Abschnitts gibt es zurzeit keine zuverlässigen Informationen.

Seite 1 von 1
Lohnender Abstecher Validierung 07/2016 Joerg_H, 14.07.2016, 11:22
Die Beschreibung vom "lz86" zur Anfahrt (es gibt zwei mögliche Wege) kann ich bestätigen, die Baustelle an der Staumauer gibt es inzwischen nicht mehr.

Fahrerisch interessant ist die Werkstrasse hinauf zum Lago di Campliccioli, der SG3 trifft zu: schmal, eng, holprig, z.T. ohne Randsicherung. Das Verbotsschild hat nun einen anderen Text (sinngemäss: Durchfahrt nur mit Genehmigung) und daneben befindet sich eine Schranke, die aber zum Zeitpunkt unseres Besuchs offen war. Das Schild wird nicht nur von Italienern ignoriert, da der Campliccioli-Stausee ein beliebtes Wanderziel ist.

Die Strasse führt zu einem kleinen Parkplatz direkt am Südende der Staumauer. Von dort kann man über die Krone der Staumauer weiterfahren (=> den Satz "die Fortsetzung führt im Tunnel durch die Staumauer hindurch" kann ich nicht nachvollziehen) und dann nochmal ca. 250 m nach Westen durch einen kleinen Felstunnel. Die Strasse endet dann als Sackgasse am Gebäude des Werks.

Neben dem beschriebenen Parkplatz an der Staumauer gibt es einen weiteren "oberen" Parkplatz, der über die Stichstrasse zur Materialseilbahn erreichbar ist: am Parkplatz hinauf zur Seilbahn, dann am Gebäude spitz nach rechts auf den Grasweg. Von hier führt ein ebener Wanderweg an der Trasse einer alten, aufgegebenen Minenbahn entlang und eröffnet wunderschöne Ausblicke auf den Stausee.
gefahren 2011-08-17 Validierung 08/2011 lz86, 25.08.2011, 15:06
Die Abzweigung zum Lago d'Antrona bzw. Lago di Campliccioli befindet sich in Antronapiana. Allerdings ist die ausgeschilderte Strecke zum Lago d'Antrona in einem deutlich schlechteren Zustand als 'direkte' kehrenreichere Auffahrt. Ca. 100 m vorher dem Schild Camping "La Betulle" folgen, an diesem vorbei und weiter zum Lago d'Antrona. Schmal, kurvig, keine Randsicherung.
Am Beginn der Straße zum Lago di Campliccioli befindet sich ein Verbotsschild mit dem Zusatz "Divieto di transito" (Transit verboten ???), was aber von Italienern ignoriert wird. Kurz vor der Staumauer endet die Straße an einer Schranke (kleiner Parkplatz). Von dort geht es zwar noch weiter, aber da wird z.Z. heftig gebaut (Baufahrzeuge versperrten die gesamte Fahrbahn); trotz netter Wort wurde uns der Weiterweg zu Fuß nicht erlaubt. Von Antronapiana bis zur Staumauer (direkte Auffahrt) hat man eine einspurige, ziemlich schlechte, ca. 7 km lange Straße ohne Randsicherungen.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Lago di Campliccioli / Lago d’Antrona / Alpe Russi« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


1611 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 25.08.2011 19:53