Col d’Anelle

 
+ 44.273218°, 6.890767° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Frankreich
Region: Seealpen
geogr. Breite: 44.273218°
geogr. Länge: 6.890767°
Höhe: 1739 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 09/2017, Edelgelb
 

Der zwischen Saint-Dalmas-le-Selvage und Saint-Etienne-de-Tinée gelegene Pass liegt an einer z.T. parallel zur D2205 verlaufenden unbefestigte Strecke.
Der Einstieg in Saint-Dalmas-le-Selvage liegt etwas westlich der Ortsmitte und führt Ri. S über eine Brücke. Der sich anschließende geschotterte Weg ist, hat man das Tal einmal verlassen, einsam, landschaftlich schön und auch mit schwereren Maschinen fahrbar. Etwas schwieriger als der Rest der Strecke ist die ebenfalls geschotterte und z.T. etwas steile SO-Rampe von bzw. nach Saint-Etienne-de-Tinée.

Seite 1 von 1
Hier fehlt was! Validierung  Edelgelb, 12.09.2017, 11:05
Die schöne Strecke von Auron nach St.-Etienne-de-Tinèe! Hier geht es über einen (unbenannten?) Col zwischen der Cime de la Pinatella und der Cime de la Bercia aus dem Tal des Riau d' Auron ins Tal des l' Ardon.
Col d' Anelle von Süd nach Nord Validierung 09/2017 Edelgelb, 12.09.2017, 10:53
Von St. Etienne-de-Tinée nach St. Dalmas-le Selvage, keine Probleme mit F 700 GS und historischer Transalp, allerdings woööte das GPS uns auf einen Bergwanderweg hin ablenken, also aufpassen!
staubig Validierung 08/2017 mdaemon, 01.09.2017, 17:02
Am 28.08. mit der GS 1200 von Süden nach Norden gefahren. Keine Verbotsschilder, steinig und im Süden vor allem staubig.
Quelle am Pass mit frischem Wasser.
Wir sind die Strecke im August 2009 gefahren. Validierung  Anonymous, 21.09.2009, 21:52
Auf der Südseite sehr einsam und insgesamt landschaftlich schön. Die Auffahrt von NW von Saint-Dalmas-le-Selvage ist schon eine ganz anspruchsvolle Schotterpiste. Der Einstieg in Saint-Dalmas-le-Selvage ist ganz gut zu finden, geht hinter der Ortsmitte links über den Bach und ein Brückchen. Da ist ein rostiges Schild, das ich nicht als Sperrung identifizieren konnte. Die Abfahrt nach Südwesten nach Saint-Etienne-de-Tinée ist ziemlich atemberaubend und steil. Für eine Triumph Tiger mit zwei Personen und Gepäck grenzwertig. Eine Sperrung der Südostseite habe ich definitiv nicht bemerkt.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col d’Anelle« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


4202 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 04.06.2013 22:03